Schlagwort-Archive: MPC Deutschland 9

MPC Deutschland 9

Investition in Münchener Büroimmobilie. Der MPC Deutschland 9 ist ein vom Hamburger Emissionshaus MPC Capital aufgelegter geschlossener Immobilienfonds. Der Immobilienfonds investiert in eine hochwertige Büroimmobilie in München-Gräfelfing, die nach ihrer Fertigstellung für rund 41 Mio. Euro (Kaufpreisfaktor 15,55) erworben wird. Die Fertigstellung des Gebäudes erfolgt voraussichtlich im vierten Quartal 2011.

MPC Deutschland 9 – sehr gute Mieterbonität

Bei der Immobilie des MPC Deutschland 9 handelt es sich um ein sogenanntes „Green Building“, das nach den Standards der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) errichtet wurde. Das Gebäude des Immobilienfonds ist bereits zu 100 % vermietet. 81 % der Bürofläche wurden für 10 Jahre von der Philip Morris GmbH, der Tochtergesellschaft vom amerikanischen Konsumgüterhersteller Phillip Morris International Inc., angemietet. Die Investa Projektentwicklungs- und Verwaltungsgesellschaft mbH mietete die restlichen 19 % der Fläche für die Dauer von 7 Jahren. Beide Mieter verfügen über eine sehr gute Mieterbonität.

Das Gesamtanlagevolumen des MPC Deutschland 9 liegt bei rund 45,5 Mio. Euro (inkl. Agio). Davon sind 22,5 Mio. Euro Fremdkapital und 21,9 Mio. Euro (zzgl. 5 % Agio) Kommanditkapital. Die Mindestanlagesumme des MPC Deutschland 9 beträgt 10.000 Euro (zzgl. 5 % Agio). Jeder höhere Betrag muss ein Vielfaches von 1.000 sein.

Quartalsweise Auszahlungen

Die Auszahlungen des Immobilienfonds erfolgen quartalsweise und werden auf 6 % p.a. (ohne Agio, vor Steuern) geschätzt. Für die prognostizierte Laufzeit des Immobilienfonds von 10 Jahren (bis 31. Dezember 2021) wird ein Gesamtmittelrückfluss von 178 % vor Steuern erwartet. Durch die Indexierung der Mieteinnahmen des MPC Deutschland 9 besteht ein Inflationsschutz.